Insel - Krk Schulexkursion

 

        

Mitte Mai bis Mitte Oktober.
Die optimalen Zeiten liegen außerhalb der Hauptsaison (Juli, August).
Dauer: minimal 1 Programmtag, in der Regel drei oder vier Programmtage (auf Wunsch gerne auch mehr als 4 Programmtage).
Ein einzelner Programmtag eignet sich nur für Gruppen, die sich ohnehin in der Umgebung aufhalten und unser Programm als Bereicherung kurz besuchen wollen.
Außerhalb der Programmtage sind natürlich auch längere Aufenthalte ohne Kursprogramm möglich.

        

Für ein Zustandekommen eines Kurses sind mindestens 15 TeilnehmerInnen notwendig.
Die Terminplanung erfolgt ausschließlich über Petra Hillinger (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).
Die Kapazitäten sind beschränkt und werden ebenfalls von Petra verwaltet.

        

Exkursionsleitung: Dr. Robert Hofrichter (Zoologe & Meeresbiologe, mare-mundi.eu) oder eine andere Person aus seinem Team.

Veranstalter der Schulexkursion auf der Insel Krk ist NaWi-Reisen
NaWi-Reisen ist österreichischer Spezialist für naturwissenschaftliche Exkursionen und hat 15 Jahre Erfahrung mit meereskundlichen Exkursionen für SchülerInnen. Unser Sicherheitsstandard ist einzigartig im europäischen Raum und geht weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Damit die Schulexkursion zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, ist bei unseren Ausflügen immer eine von NaWi-Reisen speziell geschulte Begleitperson mit Ausbildung zum Rettungsschwimmer anwesend.

        

PROGRAMMBESCHREIBUNG

Die Tage beginnen in der Regel mit einer Einführung in spannende naturkundliche, meeresökologische oder umweltbezogene Themen rund ums Mittelmeer. Es folgen Mikroskopieren (Plankton/Sandlückenfauna u.a.), Workshops, Experimente, Bus- oder Bootsausflüge zu den schönsten Plätzen der Insel, Beobachtungen in der Natur, Schnorchelgänge, Bestimmen der gefundenen und gesichteten Tiere, naturkundliche Wanderungen und Städtebesuche.
Änderungen und Verschiebungen der Programmpunkte können aus Gründen der Witterung und Organisation jederzeit auftreten. Das Team vor Ort bemüht sich aber auf jeden Fall ein vielseitiges, lehrreiches und spannendes Programm zu bieten.
Grundsätzlich kommt es zu Beginn der Projekttage zu einer Sicherheitsbesprechung mit der Schulklasse (Erläuterung der Gefahren und Verhaltensregeln über und unter Wasser, Einführung in die Schnorcheltechnik). Es gilt: Schnorcheln ist bei starkem Regen, Gewitter oder hohem Wellengang nicht möglich!

Die Insel Krk
Die Insel Krk ist die größte Insel der Adria und bietet viel Raum für sehr schöne Freilandexkursionen mit vielfältigem Programm. Sie ist in nur wenigen Stunden direkt über die Autobahn erreichbar. Eine Brücke verbindet Krk mit dem Festland. Durch ihre Nähe zum Festland, ihre nördliche Lage und die besondere Form bildet die Insel eine Übergangszone zwischen mitteleuropäischer und typisch mediterraner Vegetation. Das Erscheinungsbild der Insel ändert sich praktisch mit jedem zurückgelegten Kilometer. Zahlreiche spannende Mikrohabitate und Kleinklimazonen gibt es zu entdecken. Davon profitiert auch die Biodiversität. So ist die Insel bekannt für die höchste Herpetofauna (Amphibien & Reptilien) aller Mittelmeerinseln. Viele Zugvögel legen hier gerne eine Zwischenstation auf ihrer Reise ein.
Die Altstädte der Insel (z.B. Krk, Vrbnik, Baska) sind schon von den Römern und Venezianern erbaut worden. Man findet in fast jedem Städtchen romantische, enge Gassen, hohe Kirchtürme und abgerundete Pflastersteine wie aus dem Bilderbuch.

Die biologische Station von mare-mundi
Die mare-mundi Station befindet sich im kleinen Städtchen Punat, in einer geschützen Bucht auf der Westseite der Insel Krk. Die Station ist integriert in das Hotel Omorika, welches auch gleichzeitig Unterkunft für die Schulklassen bietet, und verfügt über geeignete Räumlichkeiten für Vorträge und die Möglichkeit zum Mikroskopieren. Ein Spaziergang vom Hotel ins Stadtzentrum von Punat dauert 10 Minuten und ist nach dem Abendessen eine willkommene Bereicherung.

Das Schiff M.B. Kosljun
Die M.B. Kosljun mit Kapitän Toni Zic ist ein schönes im Piratenstil gebautes Schiff und fasst maximal 45 Passagiere. Es steht je nach Buchung und Witterung für Bootsfahrten zur Verfügung und bringt uns dabei zu den wunderschönen Buchten der Insel Krk (zB: Golden Bay, Stara Baska). Ebenfalls angefahren werden die unbewohnten Inseln Kormati (Möwenkolonie) und Plavnik (Steilwand mit Gänsegeiern, unberührte Küstenabschnitte und Buchten) oder die Stadt Krk zu einem abendlichen Ausflug. Die Kosten der Bootsfahrt sind nicht im Paket inkludiert (pro Person und Ausfahrt muss mit 10.- bis 20.- Euro gerechnet werden - zahlbar in Bar vor Ort).
Unser lieber Kapitän Toni ist außerdem ein sehr guter Koch und verköstigt uns bei dem Ganztagesausflug mit einem BBQ inklusive Getränke. Zur Auswahl stehen hier vegetarisches (diverse Salate, gegrilltes Gemüse), Fisch oder Fleisch. Das BBQ ist ebenfalls nicht im Paket inbegriffen und kommt auf 7.- Euro pro Person (in Bar vor Ort zu bezahlen).

Je nach Wetterlage nimmt sich der Kapitän das Recht, die Bootsfahrt aus Sicherheitgründen (starker Wind, hoher Wellengang, Gewitter, etc.) abzusagen! In diesem Fall sorgt das mare-mundi Team natürlich für ein schönes Ersatzprogramm ohne Boot. Sollte die Schulgruppe mehrere Tage gebucht haben wird natürlich versucht die Bootsfahrt an einem anderen Tag durchzuführen.

Die Tauchbasis Styria Günni
Unser verlässlicher Partner Günther Rath ist unser Mann rund ums Tauchen! Bei ihm hat die Schulklasse die Möglichkeit Schnorchelausrüstung (Neopren, Maske, Schnorchel, Flossen & Füsslinge) zu leihen. Die Leihgebühr ist im Paket nicht inkludiert.
Bei Interesse bitten wir um vorzeitige Bekanntgabe!

Außerdem haben die SchülerInnen und auch LehrerInnen gegen Aufpreis die Möglichkeit einen Schnuppertauchgang durchzuführen, bzw. zertifizierte Taucher normal tauchen zu gehen! Sollte dieser Wunsch bestehen bitten wir um vorzeitige Bekanntgabe. Die SchülerInnen brauchen dazu einen unterschriebenen Haftungsausschluss eines Erziehungsberechtigten. Dies gilt auch für zertifizierte Taucher, diese haben zusätzlich ihre Zertifizierung vorzulegen.


PROGRAMMAUSWAHL & KURSGESTALTUNG


Die Lehrer/Klassen/Schüler können thematische bzw. inhaltliche Schwerpunkte wählen und den Verlauf des Kurses mitgestalten. Schwierigkeitsgrad, Lernziele und pädagogische Methoden werden an die Bedürfnisse der KursteilnehmerInnen angepasst. Die LehrerInnen können gerne ihre Wünsche diesbezügliche mitteilen.

Die Exkursion bietet ein vielfältiges naturgeschichtliches Themenangebot:
   • Biologie & Ökologie (Meeresbiologie, Ozeanografie, Zoologie, Botanik)
   • Geografie, Geologie, Klima & Mittelmeerkunde
   • Kultur & Geschichte
   • Umweltschutz, Fischerei & Konsumverhalten
Bei mehrtägigen Programmen erhalten die Lehrerinnen und Lehrer der Schulklassen ein umfassendes Skriptum zur Insel Krk (ca. 100 Seiten in Form einer PDF-Datei, die auch an interessierte Schüler weiter gegeben werden kann).

FOLGENDE OPTIONEN STEHEN ZUR AUSWAHL UND KÖNNEN ZU MEHRTÄGIGEN PROJEKTTAGEN VERBUNDEN WERDEN:

• HALBTAGESPROGRAMM (Bootsausflug nicht möglich)

1) Schwerpunkt Mikroskopieren
2) Schwerpunkt Schnorcheln

Kurszeiten: 9:00 - 12:00 oder 14:00 - 17:00

• GANZTAGESPROGRAMM (Bootsausflug möglich ab 25 Personen)

1) Mikroskopieren, Schnorcheln u.v.m.
2) Schnorcheln, Wandern u.v.m.

Kurszeiten: 9:00 - 17:00, Mittagspause: 2 Stunden

Je nach Witterung wird das Tagesprogramm mit dem Boot oder dem Reisebus ausgeführt.

Auf Wunsch wird für die gesamte Gruppe, abhängig von der Destination, ein Essen organisiert (z.B. BBQ am Schiff oder ein Essen in einem Restaurant). Für diesen Fall bitte 7.- Euro pro Person einkalkulieren (zahlbar in Bar vor Ort).

>> FOTOS DER SCHULEXKURSION-KRK

        

Die Anreise erfolgt in der Regel durch Busse, die entweder von der Schule organisiert werden oder von NaWi-Reisen. Die Gruppe muss für Ausflüge auch vor Ort mobil sein. Anreisen sind auch per Flugzeug (Flughafen Rijeka auf der Insel Krk, Flughafen Pula) oder per Bahn möglich. Auf alle Fälle muss die Mobilität der Gruppe vor Ort gegeben sein. Im Falle einer Anreise ohne Bus muss also vor Ort ein Bus organisiert werden. Die Zusatzkosten werden dann vor Ort bezahlt.

Der Reisebus der Reisegruppe muss vor Ort TÄGLICH zur Verfügung stehen. Da es witterungsbedingt zur Absage von Bootsfahrten kommen könnte, muss ein Ersatzprogramm mit dem Bus möglich sein.
Je nach Destination muss mit 30-60 km pro Programmtag gerechnet werden. Der Reisebus sollte keine Sondergrößen haben, außergewöhnlich hohe Busse (z.B.: Doppeldecker) oder Busse über 12,5m sind für die meisten Destinationen nicht geeignet!

Die Busanreise wird gerne auch vom Reiseveranstalter organisiert und zusammen mit dem Kurs im Paket angeboten.

Standort des Hotels Omorika auf Krk:

 


View Larger Map

        
  • Die Bootsfahrten mit der M.B. Kosljun (siehe Punkt „Programmbeschreibung“) sind nicht im Paket inkludiert. Die Wetterprognose wird im Vorhinein schon berücksichtigt, damit zumindest einmal während des Aufenthaltes eine Bootsfahrt möglich wird. Sollte es trotzdem nicht funktionieren dann werden natürlich schöne Ersatzprogramme ohne Boot angeboten. Beim Zustandekommen muss der Preis für die Bootsfahrt vor Ort in Bar bezahlt werden. Der Kapitän ist immer sehr entgegenkommend und tut stets sein Bestes, um die Schiffsausflüge zeitlich und finanziell zu ermöglichen. Auf Wunsch bereitet er auch für uns ein BBQ an einem Tagesausflug zu. Der Pauschalpreis für das Schiff wird vor Ort ausgemacht und hängt unter anderem auch von der Zahl der Ausfahrten und der Gruppengröße ab. Wir empfehlen einen Geldbetrag in der Höhe von gesamt 25 bis 45 Euro für solche Ausfahrten bereitzuhalten.

  • Busfahrten in die Umgebung:
    Falls die Busse, die von der Schulgruppe selbst organisiert wurden, keine Möglichkeit haben vor Ort die Gruppe zu unseren Exkursionzielen zu transportieren, dann wird vor Ort ein Bus organisiert. Der Aufpreis muss in diesem Fall vor Ort bezahlt werden. Schuleigene Busse müssen mit ca. 30-60 km pro Programmtag rechnen. Der Reisebus sollte keine Sondergrößen haben, außergewöhnlich hohe Busse (z.B.: Doppeldecker) oder Busse über 12,5m sind für die meisten Destinationen nicht geeignet!

    Ausflüge vor Ort:
    1) Tagesausflug BASKA (ca. 40 km gesamt)
    2) Tages- oder Halbtagesausflug VRBNIK oder SVETI MARAK (ca. 35 km gesamt)
    3) Tagesausflug GLAVOTOK (ca. 60 km gesamt)

    Je nach Wetterlage und Anzahl der gebuchten Programmtage können einzelne Ausflüge wegfallen. Zum Beispiel ist der Ausflug nach Vrbnik und Sveti Marak bei Borawind nicht möglich. Je nach Interesse und Möglichkeiten wird vor Ort zusammen mit dem Reiseleiter und den LehrerInnen entschieden welche Ausflüge gemacht werden.

  • Weitere Ausflugsziele: siehe Punkt „Programmbeschreibung“

        

UNTERKUNFT, VERPFLEGUNG, UMGEBUNG


Hotel Omorika*** und Umgebung:

Im Süden der Insel Krk, in einer wunderschönen und geschützten Bucht, befindet sich die Ortschaft Punat. Das Hotel OMORIKA liegt an der Strandpromenade in einer ruhigen Lage. Bis zur Uferpromenade am Meer sind es nur 300m. Vom Ortszentrum ist das Hotel ca. 500m entfernt

Das Hotel verfügt über 200 Betten in 85 geräumigen und gemütlich eingerichteten Zimmern:
• Doppelzimmer ( Vorzimmer + Badezimmer + Schlafzimmer ) ca. 23 qm
• Familienzimmer ( Vorzimmer + Badezimmer + Schlafzimmer + Kinderecke mit Stockbett ) ca. 30 qm

Die Zimmer sind modern eingerichtet mit renoviertem Badezimmer ( DU/WC, Haarfön ), Klimaanlage bzw. Heizung, Sat-TV, Kühlschrank, Telefon mit direkter Wahl, WLAN-Internet.

Das Hotel verfügt weiters über:
Rezeption, Wechselstube, Kaffebar, TV-Raum und Restaurant. Frühstück und Abendessen wird in Buffetform gereicht. Sie können auch im a la Carte Restaurant (mit großer Terasse) speisen. Für die Hotelgäste steht ein grosser Parkplatz zur Verfügung.

In unmitelbahrer Nähe des Hotels befindet sich:
Supermarkt, Bushaltestelle, Sportzentrum mit verschiedenen Sportmöglichkeiten wie z.B.: Beachvolleyball, Mini-Golf, Tennis, Tischtennis, Tauchschule, Wasserrutsche, Wasserski, Jet-Ski usw.
Punat hat zahllose, kleine Strände und Buchten, die man in wenigen Minuten erreichen kann. Ein wahres Juwel von Punat stellt die kleine Insel Kosljun mit dem Franziskaner-Kloster dar. Sie befindet sich inmitten der Bucht von Punat. Ferner gibt es in Punat einen großen Jachthafen sowie zahlreiche kleine Bars, Eisdielen, Weinkeller, Souvenirgeschäfte und Restaurants.

Weiter Informationen zum Hotel: www.omorika-punat.com

Klassenliste:
Die Klasse muss eine von der Schule abgestempelte Klassenliste bei der Unterkunft abgeben. Damit wird die Ortstaxe nicht verrechnet. Falls diese Klassenliste nicht abgegeben wird, muss die Ortstaxe vor Ort eingehoben werden (ca. 1,00€ pro Person und Tag)

        

Körperliche Voraussetzungen:

Schüler, die ins Wasser gehen, müssen gut schwimmen können. Falls Schüler nicht schwimmen können, gesundheitliche (z. B. Epilepsie) oder sonstige Probleme haben (z. B. Gleichgewichtsstörungen, Absturzgefahr auf Felsen), die für die Exkursion relevant werden könnten, bitten wir die Lehrer dies bei der Anmeldung anzugeben. Die Schüler bzw. deren Eltern erhalten über die Lehrer ein Formular in Bezug auf Sicherheit und Sicherheitsmaßnamen, das sie vor der Exkursion zusammen mit ihren Eltern ausfüllen und unterschreiben müssen. Die Kursleiter vor Ort nehmen sich das Recht, SchülerInnen, die die Sicherheitsvoraussetzungen nicht erfüllen können oder sich fahrlässig verhalten, aus gewissen Kursaktivitäten (z.B. Schnorcheln, Wandern auf der Felsküste o.Ä.) auszuschließen. In diesem Fall bemüht sich das Team bestmöglichst, den/die SchülerIn mit alternativen Aufgaben in das Programm einzubinden.

Mitzubringende Ausrüstung:

Selbst in den Sommermonaten ist manchmal ein dünner Neoprenanzug vorteilhaft, im Frühjahr und Herbst kann man nur mit einem Neoprenanzug (zumindest einem kurzen, Shorty) längere Zeit im Wasser bleiben. Eine ABC-Ausrüstung (Maske, Schnorchel, Flossen) sollte jeder Schüler mitbringen.

Es besteht jedoch auch die Option bei unserem Tauchpartner Günther Rath Equipment zu leihen (siehe Punkt "Infrastruktur").

         

Die Preise sind abhängig von der gewählten Unterkunft, der Anreise, dem Termin und der Klassengröße. Per Anfrage berechnen wir gerne den entsprechenden Paketpreis.

        

ZAHLUNGSMODALITÄTEN

Die Anzahlung in der Höhe von 20% des Reisepreises darf frühestens 11 Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise entgegengenommen werden (laut Reisebürosicherungsverordnung). Die genaue Frist für die Anzahlung hängt von der gebuchten Reise ab und wird von uns bei der Buchung bekanntgegeben. Die Restzahlung erfolgt frühestens 20 Tage und spätestens 7 Tage vor Reiseantritt (siehe AGB unter „Kundengeld-absicherung"). Beachten Sie bitte die Reiserücktrittsgebühren unter dem Punkt „Reiserücktritt mit Stornogebühr". Beachten Sie bitte außerdem, dass die Zahlungen gesammelt von einem Konto (üblicherweise vom Schulkonto) angewiesen werden und Sie daher auf dieses Sammelkonto rechtzeitig einzahlen, damit die obigen Zahlungsfristen der Sammelüberweisung auch fristgerecht durchgeführt werden können.
Die Zahlungen (Anzahlung und Restzahlung) der gesamten Reisegruppe muss gesammelt auf das Konto von NaWi-Reisen überwiesen werden.

Klassenliste:

Die Klasse muss eine von der Schule abgestempelte Klassenliste bei der Unterkunft abgeben. Damit wird die Ortstaxe nicht verrechnet. Falls diese Klassenliste nicht abgegeben wird, muss NaWi-Reisen die Ortstaxe vor Ort einheben (ca. 1,00€ pro Person und Tag)

REISERÜCKTRITT MIT STORNOGEBÜHR

Abweichungen von den Allgemeinen Reisebedingungen 1992 (ARB 92):

Rücktritt mit Stornogebühr (vergl. ARB 92, Abschnitt B 7.1. lit. c)
Für NaWi-Reisen gelten bezüglich der ARB 92 folgende, abweichende Stornosätze:

Die Anzahlung in der Höhe von 20% des gesamten Reisepreises ist gleichzeitig die Stornogebühr im Falle eines Reiserücktritts bis 30 Tage vor Reiseantritt. Ein Rücktritt ab dem 30. Tag vor Reiseantritt führt zu folgenden erhöhten Reiserücktrittskosten (Stornogebühren):

ab 30 Tage vor Reiseantritt...............................30% des Reisepreises
ab 20 Tage vor Reiseantritt...............................50% des Reisepreises
ab 10 Tage vor Reiseantritt...............................80% des Reisepreises
bei Reiserücktritt ab 3 Tage vor Reiseantritt wird der Gesamtbetrag fällig

Falls ein Reisbustransfer mit Pauschalpreis (gesamter Bus wird bezahlt unabhängig von der Personenzahl) gebucht ist, dann beziehen sich die obigen Stornosätze nur auf den Reisepreisanteil exklusiv des Reisebusses und der aliquote Reisebusanteil des zurückgetretenen Reisegastes muss in jedem Fall (ab dem Erhalt der Reisebestätigung) gesamt bezahlt werden, da sich sonst die Kosten der restlichen ReiseteilnehmerInnen erhöhen würden. Auch eine eventuell abgeschlossene Reiseversicherung muss unabhängig vom Zeitpunkt des Rücktrittes komplett bezahlt werden.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Informationen dazu geben wir Ihnen gerne bei Anfrage.

AGB & REISEBEDINGUNGEN (ARB92)

Veranstalter: NaWi-Reisen, eingetragen im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend. NaWi-Reisen tritt im Falle der Schulexkursion-Krk als Veranstalter auf und haftet deshalb gemäß Abschnitt B („Das Reisebüro als Veranstalter") der Allgemeinen Reisebedingungen 1992 („ARB 92").
Die AGB & Reisebedingungen (ARB92) sind eine wichtige Grundlage für das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Reiseveranstalter NaWi-Reisen. Bitte nehmen Sie sich Zeit um die Geschäfts- und Reise-bedingungen aufmerksam zu lesen. Sie regeln die Rechte und Pflichten des Reisenden und des Reise-veranstalters vor, während und nach der Reise. Darüber hinaus finden Sie in den Geschäftsbedingungen von NaWi-Reisen wichtige Informationen über Ihre Buchungsschritte von der Anfrage bis zum Zustandekommen eines Reisevertrages (Buchungsbestätigung). LINK: AGB und ARB92

 

KUNDENGELDABSICHERUNG
(Informationen gemäß § 7 Abs. 1 RSV sowie § 7 Abs. 5 Z 1 RSV):

Gemäß der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters NaWi-Reisen unter folgenden Voraussetzungen abgesichert:
Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 20% des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens 20 Tage vor Reiseantritt - Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden. Anzahlungen bzw. Restzahlungen sind nur in dem Umfang abgesichert, in dem der Reiseveranstalter zu deren Entgegennahme berechtigt ist. Die Absicherungssumme wird vorrangig zur Befriedigung von vorschriftsmäßig entgegengenommenen Zahlungen verwendet.
Die bei NaWi-Reisen gebuchten Pauschalreisen sind nach Maßgabe der österreichischen Reisebürosicherungsverordnung – RSV (BGBl. II Nr.10/1998) durch eine Bankgarantie bei der Steiermärkischen Bank & Sparkassen AG, Sparkassenplatz 4 - 8010 Graz unter der Garantienummer 7590513 abgesichert.
Im Insolvenzfall sind sämtliche Ansprüche, bei sonstigem Anspruchsverlust, bei der Europäischen Reise-versicherung AG, Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien, Tel.+43/1/317 25 00 Fax: +43/1/319 93 67 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! nachweislich innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz anzumelden.
Sollte die Versicherungssumme zur Befriedigung sämtlicher Ansprüche nicht ausreichen, so werden die Forderungen der Kunden mit dem aliquoten Anteil erfüllt.

VERSICHERUNGEN

Wir empfehlen den Abschluss von Reisegepäck-, Reiseunfall-, Reisehaftpflicht- und Reisekrankenversicherung mit Ambulanzflug aus dem Ausland. Wir sind Partner der Europäischen Reiseversicherungs AG und können Ihnen gerne diesbezüglich ein maßgeschneidertes Angebot machen. Es gibt zum Beispiel für die Durchführung von Klassenfahrten ausgezeichnete und günstige Versicherungsmöglichkeiten:

>> KOMPLETTVERSICHERUNG FÜR SCHÜLERPROJEKTWOCHEN

Wichtige Information für Eltern von SchülerInnen mit Reiseversicherung:
Bitte vergessen Sie nicht im Falle einer Stornierung der Veranstaltung zum frühest möglichen Zeitpunkt die Versicherung (Europäische Reiseversicherung) UND den Reiseveranstalter (NaWi-Reisen) davon in Kenntnis zu setzen. Ansonsten kann es Ihnen passieren, dass nicht der gesamte Reisepreis refundiert werden kann. Wenn zum Beispiel ihr Sohn/ihre Tochter von der Schule abgemeldet wird, vom Arzt eine Nichtteilnahme bescheinigt wird oder eine Nachprüfung negativ abgelegt wird müssen Sie das sofort melden.

Die Anmeldung erfolgt über Petra Hillinger mit dem automatischen Kontaktformular (siehe unten) oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Petra Hillinger

Telefon:
0043-664-865 33 36



telefonisch am besten erreichbar
Mo - Do  9:00-12:00

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HTML Forms powered by Wufoo

KOMPLETTE AUSSCHREIBUNG als PDF-Download
 

 

 SICHERHEIT IM KURSBETRIEB:

Bei der Schulexkursion-Krk haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit an Schnorchelexkursionen teilzunehmen. Selbst bei allen möglichen Sicherheitsmaßnahmen bleibt am Ende immer noch ein gewisser Rest an Selbstverantwortung, den wir niemandem abnehmen können. An dieser Stelle wollen wir nachdrücklich auf einige Punkte hinweisen, die bei der Teilnahme an der Schulexkursion für unsere geschätzten Reisegäste im eigenen Interesse zur Verpflichtung werden sollten. Einige Punkte müssen wir sogar verpflichtend verlangen, um unsere spannenden Ausflüge für alle Beteiligten zu einem unvergesslich schönen Erlebnis machen zu können.

Die folgenden Maßnahmen haben sich aus unserer Erfahrung als äußerst wichtig erwiesen. Mag auch die eine oder andere Regel für sich alleine nicht so wesentlich erscheinen, da sie oft auch von der individuellen Konstitution einer Person abhängt, so ist aber vor allem die Kombination aller Sicherheitsmaßnahmen ausschlaggebend für ein unbeschwertes Vergnügen und einen sicheren Kursbetrieb:

• Vermeide eine Überhitzung des Körpers
     - Kopfbedeckung (Sonnenhut, Kappe)
     - Begib dich so oft wie möglich in den Schatten
     - Bei Hitze trage den Neoprenanzug nur im Wasser

• Trinke genügend Wasser
     - Vor allem die Hitze entzieht dem Körper Wasser
     - Trinkwasser im Supermarkt neben dem Hotel Omorika besorgen
     - Vermeide Alkohol, Kaffee oder süße Getränke

• Trage feste Schuhe (keine Flip-Flops !):
     - Bootsfahrten mit schlechten Schuhen sind verboten
     - Betreten der Felsküste mit losem Schuhwerk ist verboten

• Schnorcheln nur im Buddy-System:
     - Wähle einen Schnorchelpartner (Buddy), der sich im Wasser ständig in deiner unmittelbaren Nähe befindet

Niemand wird während des Kursbetriebes zu etwas gezwungen, gedrängt oder vor der Gruppe bloßgestellt weil er/sie etwas nicht machen will oder kann. Jeder Reisegast hat jederzeit die Möglichkeit (und sei es nur aus einem undefinierbaren Unbehagen heraus) sich bei unseren Kursleitern zu melden, um bei einem Teil des Programmes nicht mitzumachen. Wir erwarten keine Begründungen dafür, werden selbstverständlich Rücksicht darauf nehmen und werden versuchen eine gute Alternative anzubieten.

- Keine Kopfsprünge von Felsklippen ins Wasser
- Springen ins Wasser ist nur auf unsere Anweisung erlaubt
- Ein- und Ausstieg ins Wasser nur an den zugewiesenen Positionen
- Melde dich sofort wenn du dich unwohl fühlst
- Beim Auftauchen an einer Felswand unbedingt von der Wand wegtauchen

Wenn sich ein Kursteilnehmer wiederholt (auch auf unsere Ermahnung hin) unseren Anweisungen, die seiner eigenen Sicherheit oder der Sicherheit der anderen Teilnehmer dient, absichtlich widersetzt dann nehmen wir uns das Recht heraus ihn/sie von gewissen Teilen des Programmes auszuschließen bei denen es dadurch zu Zwischenfällen kommen könnte. Das sind vor allem die Bootsausfahrten und der Besuch unwegsamer Küstenabschnitte. Auch durch wiederholtes, respektloses Verhalten den Kursleitern oder anderen Teilnehmern gegenüber, können wir uns nicht darauf verlassen, dass der entsprechende Reisegast, wenn es darauf ankommt, unseren Anweisungen Folge leistet. Auch das wäre dann ein Ausschlussgrund.
Im Falle eines solchen Ausschlusses muss eine verantwortliche Begleitperson (Lehrer oder Lehrerin) bei dem betroffenen Kursteilnehmer bleiben, während die andere Gruppe am Programm teilnimmt.

• Bitte Wertsachen im Hotelsafe deponieren

• Benötigtes Handgepäck (Rucksack/Tasche) mit:
     - Schreibzeug
     - Skriptum immer dabei !
     - Handtuch
     - Jacke oder Sweater
     - Strandschuhe oder Neoprenschuhe (Plastikpantoffel)
     - Sonnenschutz (Creme, Kopfbedeckung)
     - Getränke (Wasserflasche)
     - Plastiksack für nasse Badebekleidung
     - Unterziehwäsche
     - Bitte sonst nur das Notwendigste mitnehmen

• Verhalten beim Schnorcheln
     - Innerhalb der Großgruppen Bildung von Zweiergruppen zur Sicherheit
     - Bei Unwohlsein Kursleiter informieren
     - Nach dem Schnorcheln in trockenes Gewand wechseln

• Verhaltensregeln für Bootsausflüge
     - Windsichere Bekleidung (Sweater mit Kaputze) und Kopfbedeckung
     - Trittsichere Schuhe (Turnschuhe, feste Sandalen)
     - Folge immer den Anweisungen des Kapitäns!

• Schnorchelausrüstung (Flossen, Maske, Schnorchel)
• Kopfbedeckung und Sonnenschutz
• Warme Bekleidung nicht vergessen. Es gibt kalte Winde (speziell beim Bootfahren)
• Badesachen (Handtücher, Badebekleidung)
• Reisepass, Geld (Geldwechsel ist vor Ort überall leicht möglich)
• Medikamente die ich regelmäßig nehmen muss (und eine Bestätigung der Eltern, dass ich diese Medikamente nehmen darf)
• Feste Schuhe, die auch nass werden dürfen (alte Turnschuhe oder feste Sandalen für die Felsküste)
• Für Brillenträger empfehlen wir Tageslinsen (die kann man auch mit der Tauchermaske tragen)
• Kleiner Rucksack für das nötige Tagesgepäck während des Kurses
• Neoprenanzug dringend empfohlen. Es genügt auch ein Surfanzug oder ein Shorty.
• Fotoaparat oder Filmkamera wenn verfügbar

Wenn jemand nicht gut schwimmen kann, dann muss er das dem Reiseleiter vor Ort mitteilen!

Folgende Punkte sind ein Auszug aus der Hausordnung des Hotels:

- Bitte gehen Sie mit den Dingen in und um das Haus sorgsam um.
- Wir gehen davon aus, dass niemand absichtlich etwas in der Unterkunft beschädigt. Es kann jedoch jedem passieren, dass einmal etwas kaputt geht
- Das Hotel haftet für Beschädigungen, soweit sie, Ihre Mitreisenden oder Gäste diese verschuldet oder aus anderen Gründen zu vertreten haben, hier sind aber nicht Kleinigkeiten, wie z.B. ein zerbrochenes Glas gemeint.
- Bitte beachten Sie auch im Interesse unserer Nachbarn die Zimmerlautstärke
- Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und bitten Sie um Beachtung dieser Regeln

KOMPLETTE SICHERHEITSBESTIMMUNGEN als PDF-Download